Kommende Ereignisse

  • Keine Termine.

aktuelles GeTwitter


Besucher

Die Welt ist das Bild, das wir uns von ihr machen

Die „Mappa Mundi“ verzeichnete das Paradies, der Name „America“ wurde von einem deutschen Kartografen geboren. Er bereute das später, wie ein faszinierendes neues Buch namens „Karten!“ erzählt. Gesamten Artikel von Norbert Zähringer zum Buch hier lesen. Ein Buch über Entdecker, geniale Kartografen und Berge, die es nie gab: Autor: Simon Garfield Titel: Karten! aus dem Englischen von Katja Hald […] […]

Werkstatt kompakt: Orientierung und Kartenkunde.

Im vorliegenden Buch werden Kinder altersgerecht an Karten herangeführt.Also mal was für die Eltern unter uns Kartographen. Die Werkstattreihe enhält viele Arbeitsblätter, auf die man hier einen Blick werfen kann. Die Kinder lernen Legenden zu lesen, Entfernungen und Himmelsrichtungen zu bestimmen. Das Original kommt aus den USA und wurde nun zehn Jahr nach Erscheinens des Originals ins […] […]

The World According to Illustrators and Storytellers

A Map of the World Contemporary maps in line with the zeitgeist by today’s most original and sought-after designers, illustrators, and mapmakers. Maps help us understand and navigate the world. For centuries, maps have become better, more refined, and more precise—there are no blind spots anymore. While Google Maps and GPS systems have become our tools of […] […]

Stadtraum, Stadtlandschaft, Karte. Literarische Räume vom 19. Jahrhundert bis zur Gegenwart

Vom Buchrücken: In literarischen Texten ist nicht nur die Handlung, sondern auch die Szene zu betrachten: Der Zugang zu Räumen, ihre Kodierung, ihre orientierende Funktion, oft auch ihre sperrige Verstelltheit bilden ein Widerstandsmoment, an dem Erzählen sich stets schon abarbeitete. Auch wenn der Begriff der Karte, der die rezente Diskussion um Raumkonzepte mit bestimmt, methodisch moderner […] […]

Die Werkstatt des Kartographen. Materialien und Praktiken visueller Welterzeugung

Vom Buchrücken: Von der ersten Idee bis zur gedruckten Karte gehört es zur Aufgabe des Kartographen, ein weites Spektrum von Kulturtechniken zu beherrschen: Messen, Zählen, Sammeln, Vergleichen, Auswählen, Abstrahieren, Projizieren, Zeichnen, Gravieren, Revidieren, Drucken und Vermarkten. Ihr gemeinsamer Fluchtpunkt ist die Veranschaulichung einer Idee von der Welt. Mit vierzehn Beiträgen wird die Tür zur Werkstatt des Kartographen […] […]