aktuelles GeTwitter


Besucher

FOSS4G Digital Cartography Collection

This year at the Open Source Geospatial Foundation‘s annual meeting, mappers from around the world have entered their work in a contest. A panel of map experts will select the winners in the categories of best data integration, best software integration, best cartographic display, best static map (digital display), best anti-map, best web map application […] […]

How to map wealth in Africa using nothing but mobile-phone minutes

A group of Belgian researchers has come up with a novel way of mapping the distribution of wealth in Côte d’Ivoire—by looking at purchases of mobile airtime minutes. After combing reams of data on individual purchases from a national mobile operator (unnamed in their report), they discovered that, in a country where prepaid phones dominate, […] […]

Ghosts of Planets Past: An Interview with Ron Blakey

The paleo-tectonic maps of retired geologist Ronald Blakey are mesmerizing and impossible to forget once you’ve seen them. Catalogued on his website Colorado Plateau Geosystems, these maps show the world adrift, its landscapes breaking apart and reconnecting again in entirely new forms, where continents are as temporary as the island chains that regularly smash together […] […]

Wie hoch liegt ein Ort? Die Verbindung zweier Uhren sagt’s mir.

Gemeinsame Presseinformation des Max-Planck-Instituts für Quantenoptik (MPQ) und der Physikalisch-Technischen Bundesanstalt (PTB) vom 17.09.2013: [PTB/es] Wie hoch liegt ein Ort über „Normalnull“? Und wo genau liegt überhaupt „Normalnull“? Ein Ziel der Geodäten ist es, das auf einen Zentimeter genau zu ermitteln, wobei herkömmliche Vermessungsverfahren oder GPS-Technik über Satelliten an ihre Grenzen stoßen. Hier bieten optische Atomuhren einen […] […]

Umsetzung der Open-Data-Initiative des Landes Berlin

Die Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Umwelt kündigt im Geoportal Berlin vom  16.09.2013 folgendes an: Ab dem 01.10.2013 werden die amtlichen Kartenwerke des Landes Berlin und die sonstigen Geodaten der Abteilung –Geoinformation– sukzessive kostenfrei über Geodienste zur Verfügung gestellt. Solange Geodaten noch nicht online abgegeben werden können, werden für die Offlineabgabe Grenzkosten in geringen Umfang erhoben. Die […] […]