aktuelles GeTwitter


Besucher

Jenseits des Horizonts. Raum und Wissen in den Kulturen der Alten Welt

[ 22. Juni 2012 bis 30. September 2012. ] Die Ausstellung widmet sich den vielfältigen Fragen des Wissens über Räume in antiken Kulturen des erweiterten Mittelmeerraumes. Bereits in der Antike hat der Mensch seine Lebensumwelt beobachtet, sich ihren natürlichen Bedingungen angepasst und sie nach seinen Bedürfnissen geformt. Durch die Entwicklung von Schrift konnte er neue Organisationsformen schaffen, Wissen festhalten und weitergeben sowie Informationen archivieren. […] […]

Auf den Kopf gestellt! Welt-Bilder – Bild-Welten

[ 5. Juni 2012 bis 17. Oktober 2012. 18. Oktober 2012 bis 23. November 2012. ] Eine Ausstellung von Studierenden der Freien Universität Berlin und der Humboldt-Universität zu Berlin in Kooperation mit der Staatsbibliothek zu Berlin und dem Exzellenzcluster Topoi. In fünf Themenbereichen werden Welt-Bilder und Bild-Welten aus verschiedenen Epochen und Kulturkreisen einander gegenübergestellt. Den Anfang macht die griechisch-römische Antike. Deren Weltbilder blieben über lange Zeit, zum Teil sogar bis heute, wirkmächtig […] […]

Geonect | Nr.2 unseres kostenfreien Magazins erschienen

Nach einem guten Start mit unserer Erstausgabe, liefert goCart zur Jahresmitte die zweite Ausgabe seiner Vereinszeitschrift. Masterstudenten der Beuth Hochschule berichten von ihrem Aufenthalt in Ruanda, Studierende aus Potsdam stellen ihren Master Geoinformation und Visualisierung vor und wir haben ein Interview mit zwei Gewinnern des Ravenstein-Förderpreises. Viel Spaß mit der GEONECT! Hier geht es zum Download: http://GEONECT.goCart-online.com. Für die […] […]

Gruselige Kartenkunst

studyofworldatlases_totenkopf

Beim Anblick solcher Karten, verschlägt es mir schlicht die Sprache… Mehr davon gibt es hier […]

KATWARN – Kostenlose Katastrophen-Warnung per E-Mail und SMS

Nach dem Unwetterwarnsystem WIND (Weather Information on Demand) hat das Fraunhofer-Institut für Offene Kommunikationssysteme FOKUS in Kooperation mit dem Verband öffentlicher Versicherer nun das Katastrophenwarnsystem KATWARN entwickelt. Nach einer Anmeldung kann man bei Gefahr per SMS und/oder Mail Warnungen und Verhaltensempfehlungen erhalten. Das ganze passiert nach Anmeldung mit Angabe einer Postleitzahl. Katwarn gibt es bisher für: Hamburg, […] […]